Titelei und automatische Formatierung

Sie geben Ihrem Projekt den Titel, tragen den Autorennamen ein und geben an, dass es zum Beispiel ein Roman ist. Und ein Coverbild ordnen Sie zu. Daraus generiert Patchwork die fix und fertige Titelei, die Sie hier sehen.

Auch um Absatzformatierungen brauchen Sie sich nie wieder zu kümmern. Geben Sie nur bei den Szenen den Umbruch an (Kapitel, Unterkapitel, großer oder mittlerer Szenenwechsel) und lassen Sie den Rest Patchwork erledigen. [zurück]

 

Änderungsverfolgung

Bei jeder Szene automatisch integriert ist eine Änderungsverfolgung zu jedem Sicherungsstand. Informiern Sie sich über die Änderungen oder holen Sie bei Bedarf eine alte Version zurück, wodurch die aktuelle an die Stelle davor archiviert wird. [zurück]

 

Stilprüfung

Verfeinern Sie Ihren Text, indem Sie prüfen, ob Sie Adjektive und Adverbien entfernen können, die Szene zu viele Füllwörter enthält, Ihr Text plastischer sein könnte (show don't tell), sie schwache Verben ersetzen sollten, Wertungen überdenken oder persönliche Unwörter ausmerzen können. [zurück]

 

Figuren

Das Fleisch Ihrer Geschichte - widmen Sie Ihren Figuren Aufmerksamkeit! Beschreiben Sie die Figur, geben Sie ihr Daten wie Geburt, Schulabschluss, Heirat, Scheidung und weitere wichtige Ereignisse. Aus diesen Daten wird dann automatisch die Requisiten-Timeline generiert. Aber auch Bilder, Figurenentwicklung und Recherchen können Sie bei den Figuren hinterlegen.

Mit der Figurenerkennung wird umgehend die aktuelle Figur angezeigt, sobald sie vom Cursor im Text berührt wird. [zurück]

 

Figurenblatt

Während Sie bei der Figur selbst schon Ihre Informationen unterbringen, die Sie zum Schreiben benötigen, können Sie mit dem Figurenblatt Ihre Protagonisten so richtig gut kennenlernen. Aus welchen Verhältnissen stammt sie? Hat sie Geschwister? Behindern Sie Gebrechen und welche Angweohnheiten hat sie? Ihre größte Angst und Sehnsucht ... rund 200 Fragen warten auf sie und lassen durch dieses 'Zuhören' Ihre Figuren zu echten Freunden werden. Oder Feinden ;-) [zurück]

 

 

Konzeptarbeit & Recherche

Zwei Informationspools (projektbezogen und übergeordnet): Sammeln beliebiger Informationen - zum Beispiel selektiv von Internetseiten - mit automatischer Versorgung der Datenbank für die Volltextsuche.

Konzeptarbeit: Hier können Sie bereits vor dem Schreiben beginnen, Material zu sammeln: Fotos, Berichte in allen möglichen Datenformaten. Später können Sie diese Informationen direkt zu den Figuren, Schauplätzen oder gleich Szenen ziehen, wo sie benötigt werden.

Recherche: Dasselbe können Sie auch projektunabhängig tun. Sammeln und gliedern Sie hier an einem gemeinsamen Ort alles, was Ihnen im Alltag über den Weg läuft und Sie eventuell einmal für Ihre Geschichten brauchen könnten. [zurück]

 

Exportieren Sie Ihr Werk

Sie sind fertig? Per Knopfdruck erzeugen Sie ohne irgendwelche fremde Hilfsprogramme RTF- und DOC/DOCX-Dateien, PDF-Dateien und eBooks im epub- und mobi-Format. Jeder Verlagslektor wird sich freuen, aber auch als Self-Publisher haben Sie damit Ihr Ziel erreicht. [zurück]

 

Interaktiver Thesaurus

Kein lästiges Klicken auf die rechte Maustaste und dann ewiges Suchen in einer Liste nach dem passenden Ausdruck. Optional läuft beim Schreiben der Thesaurus rechts mit und Sie ersetzen im Nu ein Wort durch ein passenderes per Doppelklick. [zurück]

 

Kreativboard

Hier können Sie sich sowohl vor dem Schreiben als auch währenddessen kreativ austoben! Verknüpfen Sie Ereignisse mit Orten und Figuren, zeigen Sie den Prozessfluss auf, visualisieren Sie Figuren in Gruppen und verbinden Sie das alles mit Rechercheinformationen - das totale Netzwerk zu Ihrem Projekt. Und das alles auch noch in beliebig vielen Ausführungen. [zurück]

 

Clustering, Mindmapping, Kreativmatrix

Hier können Sie nicht nur Ihr Schreibprojekt entwerfen, sondern auch eventuellen Schreibblockaden begegnen. Sogar szenenbezogen!
Ein mächtiges Tool zur Ideensammlung ... [zurück]

 

Optional originales Duden-Modul: Rechtschreib- und Grammatikprüfung, Silbentrennung, Synonyme.

Optionalen noch eine Stufe besser, als dieselben Standard-Optionen von Patchwork, mit dem originalen Duden-Modul. [zurück]

 

Namensgenerator

Suchen Sie authentische Namen! Zusammengesetzt, weiblich/männlich und in vielen Fällen sogar mit einem Filter nach Seltenheit und jahrzehnt. Auch so exotische Sachen wie biblische Namen, altes Germanien, DJs, Wrestler, Nicknames und Fantasyfiguren. [zurück]

 

Übersichtlich und individuell

Suchen Sie aus 13 Sjins den passenden zur aktuellen Schreiblaune oder zur aktuellen Geschichte aus. Vorbildlich übersichtlichgegliedert mit deutlichen Reitern. [zurück]

 

Timelines

Ja, der Plural stimmt: es sind gleich zwei.  In der einen können Sie minutengenau den Ablauf der Geschichte mitführen und mit Events und Schauplätzen verknüpfen.
Die Requisiten-Timeline gibt einen Überblick, wann die Ereignisse welcher Figuren wo stattfanden. So können Sie schnell Zeitfehler finden und beheben. [zurück]

 

Plotten

Unterstützung noch vor dem ersten Wort. Erstellen Sie Ihren Plot in Patchwork nach fünf unterschiedlichen Plotmethoden: Heldenreise, Schneeflockenmethode, 7-Punkte-System oder klassische Fünz- bzw. Dreiakter. [zurück]

 

Puristen-Modus

Stört Sie beim Schreiben der ganze Kinkerlitz rundherum? Dann schalten Sie mit einem Tastendruck auf den Modus für Puristen um: wählbarer Desktop-Hintergrund und keinerlei sonstige Ablenkungen - nur schreiben. [zurück]

 

Lesbarkeits-Index

Ist der Text leicht oder schwer zu lesen? Man kann das anhand der Verhältnisse von Silben- und Wortmengen feststellen - es ist verblüffend! Und hilfreich. [zurück]

 

Dialog-Hervorhebung

Sehr hilfreich bei der Überarbeitung. Man bekommt auf einen Blick die Handlung mit, kann die Dialog-Reinheit kontrollieren - gute Dialoge sollten ohne Inquits und begleitende Anmerkungen auskommen - und gleich Anführungszeichen checken.[zurück]

 

Szenencheck und -zuordnung

Ist die Szene sauber eingeführt? Stimmt die Perspektive? Passen die Zeiten? Sind die Dialoge stimmig? Das und mehr sind hilfreiche Checks bei der Überarbeitung des Manuskripts. Die Szenenzuordnung zeigt optisch den Spannungsbogen und weitere Informationen auf. [zurück]

[zurück]